Volleyball

Volleyball ist nicht nur die Teamsportart, die weltweit von den meisten Menschen betrieben wird, sondern auch eine der Sportarten mit großer lesbisch-schwuler Tradition. Wann und wo auch immer lesbisch-schwule Vereine entstanden sind, Volleyball war eine der ersten Sportarten, die ausgeübt wurden. Seitenwechsel ist 1988 aus der Volleyballgruppe "Immerhin" heraus entstanden.

Heute trainieren bei Seitenwechsel Frauen, Lesben, Trans* und Inter* gemeinsam.

Jedes Jahr zu Ostern findet das jeweils in einer anderen europäischen Stadt ausgetragene European Lesbian Volleyball Tournament statt (www.eulevoto.net). Mehrere hundert Lesben und Freundinnen finden sich dort zusammen, um Volleyball zu spielen und ausgiebig zu feiern.

Für Spielspaß in Berlin sorgt der 2016 bereits zum siebten Mal ausgetragene internationale schwul-lesbische Goldelsencup. Schon 2009 sind beim durch Seitenwechsel und Vorspiel/SSL veranstalteten Turnier 56 Frauen- und Männerteams in der Max-Schmelling-Halle angetreten.

Di 19.00 - 21.00 Uhr Showgirls / Niveau C- / Anfänger_innen
Sporthalle der Rosa-Parks-Grundschule, Reichenberger Str. 65, Kreuzberg
Trainer_in Lia

Di 19:00 - 21.00 Uhr Wilde Mischung / Niveau B+ B- / Mittelstufe / Fortgeschrittene
Sporthalle der Rosa-Parks-Grundschule, Reichenberger Str. 65, Kreuzberg
Trainer_in Rebecca

Do 19:30 - 21.30 Uhr Goldelsen / Niveau B- / Fortgeschrittene
Sporthalle der Rosa-Parks-Grundschule, Reichenberger Str. 65, Kreuzberg
Trainer_in Lia 

Do 19:45 - 21.30 Uhr Baba Jagas / Niveau A- / ehemalige Ligaspielerinnen
Sporthalle der Rosa-Parks-Grundschule, Reichenberger Str. 65, Kreuzberg
derzeit untrainiert

Offen für Frauen, Lesben, Trans*, Inter*. Bitte meldet Euch bei Interesse im Büro unter (030) 215 9000 oder info(at)seitenwechsel-berlin.de