CORONA Infoseite

Die 6. Änderung der SARS-CoV-2- Eindämmungsverordnung vom 07.05.2020 erlaubt ab 15.05.2020 Sport ausschließlich auf Sportflächen im Freien, in Kleingruppen bis 8 Personen inkl. Trainer_in.
Da unsere Gruppen in der Regel 12-35 Teilnehmer stark sind und kaum zusätzliche Sportflächen zur Verfügung stehen (Parks und andere Grünflächen, die keine Sportplätze sind, dürfen offiziell für den Sport in Gruppen nicht genutzt werden), arbeiten wir mit Hochdruck an Umsetzungslösungen.

Es gibt nach wie vor den Online Sport auf IN*SEITenwechsel

Alle anderen bitten wir noch um Geduld. Wir werden euch umgehend informieren, sobald wir uns mit den Trainer_innen abgestimmt haben und Lösungen vorliegen.


Weiter unten findet ihr hier unsere Umsetzungsregel.

Hygienekonzept
für den Sport- und Trainingsbetrieb im Freien.

Der Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport sowie im Amateursport ist in Berlin unter freiem Himmel unter strikten Abstands- und Hygieneregeln ab dem 15. Mai 2020 wieder erlaubt. Die nachfolgenden Bedingungen ermöglichen die Wiederaufnahme des Sportbetriebs unter freiem Himmel.

Bitte beachtet, wie dieses bei Seitenwechsel gehandhabt wird.

Der Sport- und Trainingsbetrieb erfolgt bis auf Weiteres auf von uns mit den Trainer_innen vereinbarten Sportflächen sowie sonstigen Sportanlagen im Freien, wenn die folgenden Punkte beachtet und deren Voraussetzungen erfüllt sind:

  1. Die Teilnahme am Sport- und Trainingsbetrieb mit COVID-19-Symptomatik und respiratorischer Symptomatik, d.h. Erkältungszeichen, Grippesymptomen, akuter Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn ist untersagt!

  2. Bei einem positiven Corona-Test werden alle Personen, mit denen die betreffende Person Kontakt hatte, für 14 Tage vom Training ausgeschlossen, sofern sie nicht ohnehin durch das Gesundheitsamt des Bezirkes unter Quarantäne gestellt werden.

  3. Die Übungsleiter_innen übernehmen für die fest angemeldete Gruppe die Verantwortung und müssen für die Einhaltung des Hygienekonzepts sorgen.

  4. Trainingsgruppen werden von den Übungsleiter_innen eingeteilt, es gilt eine Teilnehmer_innenlistenpflicht. Diese wird nach dem Training ins Büro übersendet.
    Alle Teilnehmenden stimmen der Übermittlung von Vor- und Nachname an die Geschäftstelle von Seitenwechsel mit ihrer Teilnahme automatisch zu, so dass Menschen zu Punkt 2 ggf. identifiziert werden können. Die Speicherung der Daten erfolgt unter gesetztlicher Vorgabe.

  5. Maximal dürfen sich acht Personen auf einer Trainingsfläche aufhalten. Das heißt die Trainingsgruppe muss auf maximal 7 Personen reduziert werden. Die Training gebende Person trägt hierfür die Verantwortung.

  6. Die Duschen und Umkleiden sind gesperrt. Alle Sportler_innen kommen in Sportbekleidung direkt zum Trainingsplatz. Die Toiletten sollten nur im Notfall und einzeln genutzt werden.

  7. Sport und Bewegung werden kontaktfrei durchgeführt. Beim Training ist jederzeit ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

  8. Technik-, Athletik und Taktiktraining ist unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern erlaubt. Die Trainer_innen erarbeiten dazu geeignete Trainingsformen und werden diese mit der Hygienebeauftragten abstimmen.

  9. Auch in den Trainingspausen, wie beim Trinken oder bei Besprechungen ist der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten, die Kontrolle dazu liegt bei den Trainer_innen.

(Stand: 22.05.2020)