Liebe Seitenwechsler_innen und Freund_innen des Vereins...

Wir wünschen euch und euren Lieben alles Gute im neuen Jahr.

   


Inhalt

Wir hoffen, dass Seitenwechsel einiges dazu beitragen kann, dass es in 2017 viele glückliche Momente beim Sport gibt und wir diese mit möglichst vielen Menschen teilen können.

Aufgrund der vielen  Hallenschließungen gab und gibt es noch immer Einschränkungen in vielen Gruppen. Dafür bietet die Zukunft dann freundlicher wirkende, saubere, sanierte Hallen in denen Sport dann auch wieder Spaß macht.

Der Politikwechsel in der Stadt betrifft auch Seitenwechsel. Viel hat der neue Senat sich vorgenommen - auch in Bezug auf Sport. Wir sind gespannt, wohin die Reise führt, hoffen aber auf neue Förderungsmöglichkeiten um noch mehr Menschen am Sportbetrieb teilhaben zu lassen.

In 2018 werden wir 30 Jahre alt sein. Wie wollen wir uns dann als Verein entwickelt haben? Um diese Frage mit einer positiven Bilanz beantworten zu können, haben wir investiert und einen Vereinsmanager für Vereinsentwicklung eingestellt. Martin, den viele aus vielfältigen Aktivitäten wie Boxen, Kanusport, Fitness kennen, wird sich mit Zusammenhalt des Vereins und Inklusion beschäftigen und auch ein vereinseigenes Sportfest entwickeln, welches hoffentlich dazu führt, dass wir uns als Sportgemeinschaft begreifen - denn dies unterscheidet uns vom kommerziellen Sportbetrieb und ist unser wichtigstes Merkmal.

Wir freuen uns also auf dieses neue spannende Jahr! Seid dabei!
Euer Seitenwechsel-Team

Zum Seitenanfang

Mini-Interview

Ihr seid Seitenwechsel!
Jeden Monat wollen wir euch eine_n Seitenwechsler_in vorstellen, diesmal ist es Nazlı Can Yağcı. Nazlı absolviert seit September ihr freiwilliges soziales Jahr bei Seitenwechsel. Unsere somit jüngste Mitarbeiter_in ist 18 und spielt dennoch schon seit 12 Jahren Fußball. Zudem gehört auch Laufen zu ihren sportlichen Leidenschaften. Ein FSJ im Sport ist für sie eine interessante Option um zu schauen ob sie sich beruflich in die Richtung Sport orientieren will.  Sie unterstützt in der Geschäftsstelle, ist Co-Trainer_in in Sport AGs und hilft beim Eltern-Kind-Turnen und bekommt so Einblicke in viele Bereiche des Vereins. Im Januar wird sie zwei Wochen ihren Trainer_innenschein beim Berliner Fußballverband erwerben und freut sich schon sehr auf die Ausbildung am Wannsee.

Wie bist du zu Seitenwechsel gekommen?
Ich habe meine Bewerbung für das Freiwillige Jahr an den Berliner Fußballverband geschrieben,  später bekam ich drei Anfragen von Vereinen. Ich habe mir die Internetseite von Seitenwechsel durchgelesen und fand das Programm und die Kurse, die Seitenwechsel anbietet, sehr interessant, deshalb entschied ich mich für diesen Vereinl.

Was war dein schönster Moment?
Meine schönsten Momente sind immer die, wo ich in den Augen der Kinder sehe, wie viel Spaß es Ihnen macht mit einem Ball am Fuß durch die Halle zu rennen.

Was wünschst du dir für Seitenwechsel? Viele neue tolle Angebote für Mädchen und das viel mehr Menschen auf Seitenwechsel aufmerksam werden!

Zum Seitenanfang

Wir haben einen Spendenaufruf für euch - für ein Projekt, das Seitenwechsel sehr am Herzen liegt:

Die Frauen* von Women in Exile
Diese spielen Fußball bei Seitenwechsel und treffen sich dafür regelmäßig in Berlin. Die Frauen* kommen teilweise aus Brandenburg, wo sie untergebracht sind, und benötigen Geld für Fahrausweise, um sich in Berlin untereinander zu vernetzen und sich weiterhin regelmäßig treffen zu können.

Spenden gerne mit dem Stichwort "Fußball Women in Exile" auf das Spendenkonto:
Women in Exile e.V.
IBAN: DE21430609671152135400
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)
Stichwort: Fußball Women in Exile

Bitte besucht doch auch die Internetseite der sehr engagierten Organisation 
www.women-in-exile.net

Zum Seitenanfang

Wir stellen unseren neuen Mitarbeiter vor

Ich bin Martin Munoz, und bin sehr stolz euch mit zu teilen, dass ich der neue Projektmanager von Seitenwechsel bin.

Ich habe in den letzten Jahren sehr intensiv im Beirat sowie als Fitness-, Kanusport- und Boxtrainer gearbeitet. Außerdem habe ich verschiedene Projekte und Veranstaltungen entwickelt, wie den Power*Triathlon im September letzten Jahres. Nach dem Abschluss meiner Ausbildung zum Sport- und Fitness- Kaufmensch im Sommer 2016 kommt jetzt die große Chance, dass ich mich 100% auf die Bedürfnisse von Seitenwechsel konzentrieren kann. Im Büro, Beirat und Vorstand haben seit Jahren viele Ideen in der Schublade gelegen, die wir aufgrund von fehlender Infrastruktur und mangelnden zeitlichen Kapazitäten nicht durchführen konnten. Ich fühle mich sehr glücklich mit der Vorstellung, dass wir viele dieser Ideen entstauben und entwickeln können. Einer der wichtigsten Punkte meiner Arbeit wird sein, eine größere Verbindung zwischen Teilnehmer_innen, Trainer_innen und Seitenwechsel zu entwickeln.

            

Dafür möchten wir in diesem Jahr ein Sportfest, zeitgleich mit unserem Geburtstag im Oktober, organisieren und verschiedene kleine Veranstaltungen umsetzen. Ich möchte auch erreichen, dass mehr Seitenwechsel-Gruppen an Berliner Sportveranstaltungen teilnehmen, um FrauenLesbenTrans*Inter-Gruppen zu stärken und sichtbarer zu machen. Mehr denn je wollen der Beirat und das Büro wissen, worauf ihr Lust habt, was ihr vermisst oder was ihr bei Seitenwechsel erleben möchtet. Wir wollen an den Themen Inklusion und Sport für geflüchtete Menschen arbeiten und unser Netzwerk verbessern. Meine Vision von Seitenwechsel ist, dass wir gemeinsame Orte gestalten, wo wir einander kennen lernen und zusammen wachsen können, um einen Raum voller Energie zu schaffen. Und natürlich, um gemeinsam fit zu werden, klar! Wir sehen uns in den Hallen und auf den Plätzen. Ich freue mich sehr!  Martin
Zum Seitenanfang

Tischtennis!

Tischtennis - Freizeitsport für Millionen im Park. Wer aber mal die Gelegenheit hatte, mit Sportler_innen im Verein zu spielen: das ist ein gänzlich anderes Spiel! Von wegen an der Platte rumstehen - schweißtreibend schnell ist dieser Sport, strategisch und ein krasser Gegensatz zum Ping-Pong im Park. Und weil es so schön ist und sehr viel Spaß macht, ist unsere freie Gruppe auch völlig ausgebucht.

Wenn ihr unter Anleitung spielen und lernen wollt, ist allerdings wieder Platz in der Tischtennisgruppe am Mittwoch. Ein bisschen Vorerfahrung wäre gut, ansonsten frei für alle Level.

www.seitenwechsel-berlin.de/sportangebote/tischtennis

Zum Seitenanfang

Fußball in der Halle - ein schnelles Spiel!

Bei uns immer montags um 19:15 in der Halle in der Reichenberger Straße. Wenn du Lust hast probiere es aus. Welches Level du spielst, ist nicht so wichtig - komm einfach vorbei und spiel mit. Allerdings, wenn das Spiel losgeht, dann wird "richtig" gespielt. Mit viel Engagement und Spaß wird über das Parkett gerannt, gedribbelt und geschossen. Trotz Ambition bleibt es freundschaftlich und jede_r kann mitmachen.

www.seitenwechsel-berlin.de/sportangebote/fussball

Zum Seitenanfang

XLETIX-Power*Seitenwechsel Team

2017 ist da und in der Power*Fitness Gruppe haben wir viele Ideen um fit zu werden. Die nächste ist, eine Seitenwechsel-Gruppe zu gründen, die den Hindernislauf XLETIX Challenge BERLIN 2017 am 28. Mai gemeinsam durchführt und FrauenLesbenTrans*Inter empowert! Die Gruppe würde Tipps fürs Training bekommen, auf Wunsch auch persönlich abgestimmt. Wir freuen uns, wenn noch mehr Leute mitmachen möchten! Wer Lust oder Fragen hat, schreibt bitte an powerfitness@seitenwechsel-berlin.de. Ihr könnt auch beim Training am Mittwoch oder nach dem Training vorbeikommen (wir gehen meist noch was trinken!). Man muss nicht an Power*Fitness teilnehmen, um im Xletix Power*Seitenwechsel-Team zu sein. Und wenn ihr Freund_innen habt, die Lust haben mit zu machen, gebt bitte unsere Email weiter.

Folgt diesem Link und registriert euch damit im Power*Seitenwechsel-Team für die M-Distanz: www.eventbrite.de/e/xletix-challenge-berlin-sonntag-2017-registrierung-26557960575?team_token=1717979-7q745

Power*Fitness-Gruppe
www.seitenwechsel-berlin.de/sportangebote/powerfitness

Zum Seitenanfang

Schon gewusst... ?

... dass geflüchtete FrauenLesbenTrans*Inter* und Mädchen mit ungeklärtem oder nicht dauerhaftem Aufenthaltsstatus, die von Leistungen nach dem Gesetz leben, bei Seitenwechsel kostenlos und ohne bürokratischen Aufwand Sport machen können? Und zwar in allen Gruppen, in denen noch Platz ist.

Wir würden hierfür auch gerne ein Unterstützer_innensystem aufbauen, zum Begleiten, Übersetzen, Mitnehmen... wissen aber noch nicht so recht wie. Wenn du dazu Lust hast oder vielleicht sogar Ideen, wie das aussehen könnte, schreib uns gerne eine Mail an info@seitenwechsel-berlin.de

Zum Seitenanfang

Mal was Neues ausprobieren?

Diese Gruppen wollen Verstärkung:

Basketball am Dienstag: hier gibt es noch richtig Platz für alle Leistungsstufen! Mitdribbeln immer um 18:30 Uhr in der Großbeerenstraße. Auch Mittwoch abends ist immer noch viel Platz für neue Leute. Weitere Info

Trash*dance: es kommt nicht darauf an wie man beim Tanzen aussieht - es kommt darauf an Spaß zu haben. Leidenschaftlich ungezwungen wird getanzt - egal wie und egal zu welcher Musik. Wir trotzen den Gender-Klischees. Schau es dir an! Wir freuen uns auf dich. Weitere Info

Ballsport + mittwochs mittwochs 20:00 in der Halle Wrangelstraße 136. Wir spielen alles, was Spaß macht. Engagiert, mit viel Spaß und viel Platz zum Austoben. Weitere Infos

Volleyball donnerstags Goldelsen heißen sie und spielen auf schon fortgeschrittenem Niveau. Und sie brauchen noch Verstärkung! Falls du dich nicht als Fortgeschritten einstufst - wir haben auch andere Gruppen, die Volleyball spielen und erteilen gerne Auskunft oder beraten dich, welches die richtige Gruppe für dich wäre. Weitere Infos

Fitness am Mittwoch oder Donnerstag Fitnessstudios sind flexibel, aber doch sehr unpersönlich. Wenn du dich nicht alleine abmühen sondern mit netten Leuten gemeinsam trainieren möchtest, wenn du unter kompetenter Anleitung mit anderen FrauenLesbenTrans*Inter* deine Knochen schonen und gemeinsam auch mal laut lachen möchtest, sind wir die bessere Wahl. Weitere Infos

Vorher kurz im Büro anmelden, damit du sicher sein kannst, dass es nicht krankheitsbedingt ausfällt. Anfragen dazu gerne per Mail: info@seitenwechsel-berlin.de

Zum Seitenanfang