BPoC- Kampfkunsttraining

Seit Oktober gibt es bei Seitenwechsel endlich eine Sportgruppe nur für BPoC*.

Wir suchen momentan noch eine Trainer_in, da Tzoa Berlin verlässt. Hier unser Auschreibungstext.

Seit Oktober 2017 gibt es bei Seitenwechsel e.V. eine Kampfkunst Gruppe für B_PoC. Ab sofort suchen wir eine*n neue*n Trainer*in dafür, der*die selbst Schwarz oder of Color ist. Wir Teilnehmenden sind seit Anfang oder kürzer dabei, sind also Anfänger_innen. Hauptsächlich haben wir Kung Fu trainiert, zwischendurch aber auch Training im Systema erhalten. Wir sind auch offen für andere Kampfkünste oder auch Kampfsport wie zum Beispiel Kickboxen. Das Training ist Teil des Angebots bei Seitenwechsel e.V. und wird mit 18€ pro Stunde / 27 € pro Trainingseinheit vergütet. Bisher fand das Training immer mittwochs von 17:45-19:15 im Wrangelkiez in Kreuzberg statt. Über eine Änderung der Zeit könnten wir je nach Hallenkapazität aber nochmal sprechen. Wir würden uns sehr freuen, wenn das Training weitergehen könnte! Falls du Interesse hast, kontaktiere Seitenwechsel e.V. bitte hier: info(at)seitenwechsel-berlin.de

Since October 2017, there is a martial arts training for B_PoC organized by Seitenwechsel e.V. We are looking for a new trainer who is also Black or of Color. Us participants have been coming since the beginning or later but we are all at beginners level. We mostly had training in Kung Fu and little bit of Systema. We are also open for other forms of martial arts. The training is organized through Seitenwechsel e.V. and pays 18 € per hour h / 27 € per training. We train Wednesdays from 5:45pm-7:15pm in Wrangelkiez in Kreuzberg but we can talk about different times as well (depending on gym capacity) We would be very happy if the training could continue! If you are interested, please contact Seitenwechsel e.V. here: info(at)seitenwechsel-berlin.de

Bis dahin wird das Training vertreten. Das solltet ihr wissen:

Hallo ihr Lieben, weil es leider zur Zeit keine*n BPoC Trainer*in gibt um das Training zu übernehmen mache ich (Morrigan, trans*weiblich, weiß) so lange bis wer gefunden wurde das Training. Ich habe etwa 20 Jahre Erfahrung in verschiedenen Kampfkünsten und hatte leider auch schon oft Situationen in denen ich mich auf der Straße verteidigen musste. Mein Training hat den Hauptfokus auf effektive Selbstverteidigung. Das bedeutet für mich, sich selbst und die Situation in der ich mich befinde jederzeit gut einschätzen zu können. Mögliche Gefahren zu erkennen, bevor sie zur Bedrohung werden und falls möglich zu vermeiden. Sollte das nicht möglich sein, etwa weil ich meine Liebsten verteidigen muss oder weil ich auf einen Übergriff aufmerksam werde, will ich das alle Teilnehmenden dazu befähigt werden die Bedrohung so schnell wie möglich zu neutralisieren. Dafür setzen wir Techniken aus den FMA (Filipino Marital Arts), Systema (russische Kampfkunst) und MMA ein. Unser Fokus am Anfang liegt darauf auch unter Stress ruhig und besonnen agieren zu lernen. Dafür lernen wir Atemtechniken, die wir auch im unseren Alltag (z.B. doofe Situationen auf Arbeit oder in der Familie) einsetzen können. Zeitgleich erlernen wir verschiedene Schlag und Tritttechniken, sowie Techniken um Menschen zu Boden zu bringen und dort zu fixieren, damit sie nich weiter angreifen können. Sobald diese Techniken sitzen lernen wir Bodenkampf, damit wir uns auch nachdem wir ausgerutscht sind oder zu Boden gebracht wurden verteidigen können. Auch die Verteidigung gegen Waffen wird ein Thema werden, hierbei halte ich die bewährten Techniken aus den FMA für am besten geeignet. Wünsche der Teilnehmden will ich respektieren. Das beinhaltet zum Beispiel eine Anpassung des Training auf bestimmte Themen oder auch einen Workshop zu erster Hilfe. Eure Meinungen und Bedürnisse zählen! Zum Abschluss ist es mir wichtig zu sagen, dass Selbstverteidigung nur durch regelmäßiges und konsequentes Training effektiv werden kann. Bitte erwartet keine Wunder, alles braucht seine Zeit. Ihr könnt natürlich auch nur "fürs Gefühl" zum Training kommen. Wenn ihr aber in kurzer Zeit (Monate) etwas fast immer effektives lernen wollt sucht euch bitte eine Laufgruppe mit Fokus auf Kurz- und Mittelstrecken. Es ist immer gesünder Situationen zu entkommen. Liebst Morrigan

Kommt gerne vorbei! Ihr braucht keine Vorerfahrung. Einfach im Büro für eine Probestunde anmelden (info(at)seitenwechsel-berlin.de / 030-2159000).

Kurs: Mittwochs von 17.45-19.15 Uhr in der Wrangelstraße 136
(demnächst Wechsel 17:45 Uhr, Skalitzer Straße 55)

*BPoC: Black und People of Colour Wir laden alle T*I*LF (Trans*, Inter*, Lesben & Frauen) herzlich ein, die sich selbst als Schwarze oder Person of Colour bezeichnen. BPoCs sind Menschen aus (und Nachkommen durch ein oder mehrere Elternteil(e)) aus Afrika, Asien, dem Mittleren Osten, Indigene Australiens, Amerika, der Karibik, im Indischen Pazifik, Sinti und Roma. (Das beinhaltet NICHT Nachkommen von weißen Europäer*innen die nach Afrika, Asien oder den Amerikas (Nord & Süd) migriert sind um dort zu kolonisieren, sowie weiße europäische Migrant*innen und diejenigen, die keinen Rassismus erfahren).