THAIBOXEN

Bist du fit? Stelle dich auf die Probe! Beim Kennenlernen einer der effizientesten Kampfsportartarten. Beim Thaiboxen wird auf Technik, Konzentration, Reaktion, Kondition (Kraftausdauer, funktionales Training mit eigenem Körpergewicht) und Vielfalt durch verschiedene Spiele und Partner_innenübungen Wert gelegt.

Nach dem Spiel kann die ernste Arbeit in Form von lockeren Sparringskämpfen kommen. Hier kommst du garantiert ins Schwitzen.

Wir sind kein Selbstverteidigungskurs, haben Lust auf Wettkämpfe und freuen uns deshalb auf ambitionierte Sportler_innen, die ggf. Kampfsportvorerfahrungen mitbringen und möglichst regelmäßig am Training teilnehmen.


Di 17:30-19:00 Uhr, Anfänger_innen mit Vorkenntnissen/Mittelstufe/Fortgeschrittene
Gymnastikhalle Urbanstr. 166
Trainer_in Kat

 

Do 18:00 - 19:30 Uhr, alle Level
Rosa-Parks-Grundschule, Bewegungsraum hinten auf dem Gelände
Trainer_in Andrea

An​drea Orosz hat eine in​ter​es​san​te Vita sport​li​cher Er​fol​ge vor​zu​wei​sen: IAKSA "Kick-Bo​xen mit Low​kick" Welt​meis​te​rin, ISKA deut​sche "K1" Vi​ze​meis​te​- rin, WAKO un​ga​ri​sche "K1" Meis​te​rin, un​ga​ri​sche Vi​ze​meis​te​rin im Frau​en​bo​xen.

 

So 18.30 – 20.30, selbstorganiserte Gruppe
Johann Trollmann Boxcamp, Bergmannstraße 28-29, 10961 Berlin

Die Guppe über sich:
Hier kannst du experimentierfreudig, aber auch fokussiert schweißtreibend auf solidarische Weise trainieren. Wir wechseln uns für die Vorbereitung von Kraft/Ausdauer-/Technik-Übungen ab.
So feilen wir an unseren Skills, wiederholen Kombinationen aus vergangenen Trainings und haben die Möglichkeit auch mal auszuprobieren von uns für uns ein Training zu geben.
Bisher ist das Training an Thaiboxen (bestehend aus Schlag-, Tritt-, Ellbogen-, Knie-, Clinchtechniken) angelehnt, es wäre aber toll, wenn ein Raum entsteht, in dem verschiedene Kampfsportarten kennengelernt werden können.
So können die, die im Stand-Up vertraut sind, sich auch mal zu Boden ringen, Boxer*innen Tritttechniken kennenlernen und Kickboxer*innen die Kraft des Lowkicks spüren. Dies kann ein Raum sein, in dem wir uns sogar eine Wrestling Show ausdenken können und dem Kampf einen ganz neuen Stil verleihen können.
Nicht nur verschiedene Philosophien zu Kampf und Verteidigung, sondern auch Erfahrungen rund ums Training und politische Gespräche können ausgetauscht werden.
Boxhandschuhe können bei Bedarf ausgeliehen werden. Bring ansonsten an Schutz mit was du besitzt (Mund-, Schienbein-, Kopf-, Brust-, Tiefschutz und natürlich die Bandagen).

Das Training ist offen für Non-Binary, Frauen, Lesben, Trans*, Inter* mit Vorkenntnissen zu Grundtechniken. Anfragen an martialarts_sunday(at)seitenwechsel-berlin.de

 

Umkleiden und Willkommenskultur Information

Offen für Frauen, Lesben, Trans*, Inter*. Meldet euch bitte bei Interesse im Büro unter (030) 215 9000 (Di, Mi, Do 11-13 Uhr) oder per E-Mail: training(at)seitenwechsel-berlin.de