Liebe Seitenwechsler_innen, liebe Freund_innen des Vereins...

überraschen wird es euch vermutlich nicht: Der Lockdown wird verlängert.

Wir versuchen ein Angebot aufrechtzuerhalten, wissen aber natürlich, dass dies viele Sportarten und auch das Miteinander nicht ersetzt.

Wie es weitergeht, ist nicht absehbar und so fragen wir uns auch, wie wir umrüsten, um unter den kommenden Bedingungen weiterhin Sport zu organisieren. Gerade wird auch für den Sport ein Ampelsystem eingeführt und so werden wir in Zukunft einen besseren und schnelleren Überblick geben können, wann was erlaubt ist.

Damit ihr mit uns in Verbindung bleiben könnt, werden wir einen Online Sportsonntag organisieren. Weitere Infos findet ihr unten. Wir basteln an einem weiteren Angebot online damit ihr den Winter aktiv verbringen könnt.

Die BunT Tagung geht in die letzten Züge. Seitenwechsel ist wesentlich beteiligt:
checkt es aus! (s. u.)

Es gilt weiterhin: Wenn ihr euren Beitrag aus finanziellen Gründen aussetzen oder runtersetzen wollt: bitte meldet euch!
Dieses Angebot ist für alle offen die kein Angebot haben oder finanziellen Einschränkungen haben.

Wir freuen uns auch über Spenden für den Mehringhof in dessen Gemeinschaft wir unsere Geschäftsstelle schätzen und bei denen teils Hilfe von Nöten ist. Selbstverständlich könnt ihr auch für uns spenden! Spenden für Seitenwechsel sind steuerlich absetzbar!

Bleibt gesund und wir hoffen euch Sonntag zu sehen!

Dein Seitenwechsel-Team

   


Inhalt

VIELFALT, VERBUNDENHEIT, VERGNÜGEN

Seit einiger Zeit schon haben wir einen engagierten Neuzugang im Beirat. Camila ist schon eine Weile dabei und hat sich jetzt offiziell auf der Vollversammlung bestätigen lassen.
Camila möchte sich euch selbst vorstellen:

"Bei Seitenwechsel fing ich kurz nachdem ich im Jahr 2016 nach Deutschland gekommen bin an, als mich meine Frau einlud, mit ihr zum Power*fitness zu gehen.
Zwar konnte ich damals nur ein paar Sätze auf Deutsch sprechen, aber bei Power*fitness habe ich mich ab der ersten Sekunde willkommen gefühlt durch die Menschen, die stets freundlich miteinander umgehen und dafür sorgen, dass wir gemeinsam und motiviert Sport treiben.
Von Trainings auf dem Tempelhofer Feld im Sommer bis hin zu Kanu wander-Wochenenden – diese gehören inzwischen zu meinen sportlichen Highlights jedes Jahr. In diesen vier Jahren bei Seitenwechsel habe ich viele Erfahrungen und großartige Erinnerungen gesammelt, die mich positiv geprägt haben.
Nun möchte ich mich im Beirat des Vereins engagieren, um mit anderen engagierten Menschen die Vielfalt und Verbundenheit, die ich an Seitenwechsel so schätze, weiter mitzugestalten."

Zum Seitenanfang

IN*SEITenwechsel Zoomy Sunday am Sonntag Abend

Liebe Vereinszugehörige und Freund_innen,

was macht ihr am 1. Advent? ... vielleicht Plätzchen backen...?
Bei schönem Wetter rausgehen...? Vielleicht habt ihr ja auch Lust bei unserem ersten IN*SEITenwechsel-Zoomy-Sunday dabei zu sein?!! :-P

Weil es ja leider in diesem Jahr nicht viele Sport- und andere Seitenwechsel-Veranstaltungen gab, möchten wir euch gerne zu einem sportlichen Online-Event/Nachmittag am Sonntag, dem 29.11.2020 bei bzw. mit Seitenwechsel einladen!
Das Ganze findet per Zoom statt, geht ab 15 Uhr los. Die Idee ist, dass ihr reinschnuppert, mitmacht, Spaß habt und einige unserer regelmäßigen Online-Angebote kennenlernt!
Wähle das Passende für dich aus oder sei einfach den ganzen Nachmittag dabei!
Hier das Programm und Anmeldeformular!

Ihr könnt euch bis zur letzten Minute vor jedem Angebot anmelden. Dann senden wir euch den Link. Wir sind die ganze Zeit mit und für euch dabei!

Alle Angebote von nachmittags bis abends sind kostenlos für Vereinzugehörige und auf Spendenbasis für Nicht-Vereinszugehörige Freund_innen!

Zum Seitenanfang

Rückblick- VOLLVERSAMMLUNG

Die Vollversammlung des Vereins fand in diesem Jahr am Dienstag, den 27.04.2020 online statt. Obwohl viele mittlerweile recht müde sind von den vielen Bildschirmterminen, haben wir uns über eine gute Resonanz gefreut.

Der neue Beirat/ Vorstand wurde gewählt und der alte Vorstand entlastet. Nach vielen Jahren im Vorstand und im Beirat hat sich Andy aus Beirat und Vorstand verabschiedet, ebenso Christopher aus dem Beirat und der Kassenprüfung. Herzlichen Dank für die engagierte Arbeit!

Neben May, Ina, Noe/Kat, Lisa, Lena, Anne und Noah, kamen Mio und Camila neu in den Beirat und Steffi hat sich als langjähriges Beirats-zugehörige nun für das Amt des Vorstandmitgliedes entschlossen. Sie verstärkt nun als dritte Person neben Conny-Hendrik und Greta das Vorstandsteam.

Diskutiert wurde nicht viel- stattdessen haben wir unseren Tätigkeitsbericht als Film gezeigt, der noch mal einen Rückblick auf das letzte Jahr und 3/4 des jetzige Jahres ermöglicht.
Hier kannst du ihn noch einmal anschauen!

Eine "richtige" Vollversammlung in Persona_ wir wissen noch nicht wann das möglich werden wird. Wir hoffen aber dass die Corona Pandemie eines Tages auch wieder eine Versammlung ermöglicht in der wir diskutieren und uns austauschen können.

Hoffen wir das dies im ersten Jahresdrittel möglich sein wird.

Zum Seitenanfang

“Strukturen für Trans* und Inter* im Sport” Projekt trifft BuNT

“Strukturen für Trans* und Inter* im Sport” ist ein Projekt zur Bekämpfung von Trans*- und Inter*-Feindlichkeit im Sport. Das Projekt dient dazu Erfahrungen und Wissen zu Trans- und Intergeschlechtlichkeit im Sport zu sammeln, auszutauschen und zu verbreiten. Aus der Erkenntnis heraus, dass strukturelle Maßnahmen notwendig sind, um strukturelle Diskriminierung zu beseitigen, möchten wir mit diesem Projekt dazu beitragen, dass neben konkreten Sportangeboten im Teilhabeprogramm auch Expertise gebündelt und multipliziert wird, damit Veränderung auch in der Breite geschehen kann.

Das Hauptziel des Projekts ist es, ganz im Sinne des Teilhabeprogrammes, mittelfristig mehr trans*, inter*, und (darunter auch) nicht-binären (TIN) Sportler*innen einen gleichberechtigten Zugang, eine größere Beteiligung und bessere Möglichkeiten zur Entfaltung im Sport zu bieten.

Unser Gesamtansatz besteht darin, im Ergebnis Bildungsmöglichkeiten anzubieten. Wissen zu vergrößern, das Bewusstsein zu schärfen, Verständnis zu schaffen und die Akzeptanz zu erhöhen und dadurch Strukturen zu verändern. Zu den Maßnahmen gehören Sensibilisierungsmaßnahmen, die Ermittlung von und der Austausch über bewährte Verfahren, die Entwicklung einer Charta der geschlechtlichen Vielfalt im Sport die Erhöhung der Kompetenz lokaler Multiplikatoren durch niedrigschwellige Wissensbausteine, und die Schaffung lokaler Netzwerke unter Einbezug der vorhandenen Kontakte zu verschiedensten Akteur*innen sowie Sportverbänden auf nationaler Ebene.

Der 1. Runder Tisch “Strukturen für Trans* und Inter* im Sport” hat am 22.11.20 online mit 45 Teilnehmenden stattgefunden, wo die Charta vorgestellt wurde. Viele verschiedene Organisationen waren dabei: LandesSportBund Berlin, Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, BSB Marzahn-Hellersdorf, Behinderten Sportverband Berlin, Berliner Fußball Verband, BVTrans*, Queeres Netzwerk Sachsen, DFC Kreuzberg, Bear City Roller Derby, TrIQ, Senat für Inneres und Sport (Teilhabeprogramm), Pfeffersport e.V., Queerschlag, etc... Mehr Infos des Projektes findest du hier!

Im Rahmen der BundesNetzwerkTagung der queeren Sportvereine (BuNT) hat gestern Abend um 19 Uhr ein Workshop stattgefunden: „Charta 'Geschlechtliche Vielfalt im Sport‘ als Tool für Veränderungsprozesse im Sport“.  In diesem Workshop wollten wir den Entwurf einer Charta "Geschlechtliche Vielfalt im Sport" vorstellen und diskutieren. Die Charta ist Teil des Projektes “Strukturen für Trans* und Inter* im Sport” des Sportvereins Seitenwechsel in Berlin. Ziel ist die Erhöhung der Kompetenz lokaler Multiplikator*innen im Sport durch die Bereitstellung niedrigschwelliger Wissensbausteine und die Schaffung lokaler Netzwerke.

Zum Seitenanfang

Seitenwechsel goes EU: Sport and equality in Europe - Webinar

An diesem Freitag findet das Webinar "Sport und Gleichstellung in Europa" statt, in dem das outsport Projekt Fragen und mehr diskutiert werden. Unsere Projektleitung Martin Muñoz nimmt an einem kurzen Panel teil in dem über Beiträge von Entscheidungsträgern, Aktivisten und Sportvereinen: Praktiken, Lehren daraus gesprochen wird. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt (deepl.com für Übersetzungen folgendem Text verwenden)

Furthermore, on November 12th, 2020, the European Commission adopted the first European LGBTIQ strategy, where media, sport and culture have been expressly defined as “powerful tools changing attitudes and challenging gender biases and other stereotypes”. On the sport policy side, mentions on SOGI issues are expected to be included in the upcoming EU Work Plan for Sport (2021-2024) to be published by the end of 2020. How can these policies be implemented at both national, regional and local level? What should Member States do to address these recommendations? How can NGOs, activists and grassroots sport organizations contribute?

On this Friday, Sport and equality in Europe Webinar toke place and discussed all this matters and more.

Keynote speeches by Guglielmo di Cola, member of the Cabinet of the European Commissioner for Sport Mariya Gabriel, and Monica Cirinnà, Italian member of the Senate will open Sport and Equality in Europe. After the presentation of the Outsport outcomes and their follow-up process, a first panel will offer a special focus on the opportunities provided by the new policies with the representatives of the Head of SOGI Unit of the Council of Europe, Eleni Tsetsekou, and the Head of the Sport Unit of the European Commission, Yves Le Losteque. A second panel with international guests and a roundtable dedicated to NGOs will follow, featuring a final session involving activities and sport clubs and a Q&A session with the audience. Seitenwechsel is there as well! Our project manager Martin Muñoz is part of a short panel: Contributions from decision makers, activists and sport clubs: practices, lessons learned.

https://www.facebook.com/outsportofficial

The webinar is available on the Outsport facebook page on the YouTube Channel 

All the Info here and program click here!

 

 

Zum Seitenanfang

Mehringhof - 40 Jahre Selbstverwaltung - und jetzt Corona!

Zum Seitenanfang

Margot Bohm geht in Rente

Mit eher vielen weinenden statt lachenden Augen haben wir die Sportamtsmitarbeiter_in Margot Bohm in die Rente verabschiedet.
Ein großer Geschenkebaum und Geschenketisch ließ erahnen, dass diese überaus beliebte Mitarbeiter_in  von allen Sportaktiven gemocht und gewertschätzt wurde. 33 Jahre hat Margot für uns Vereine gearbeitet. Schon als das Sportamt noch im Baerwaldbad war, hat Margot bereits die Sportstättenvergabe mitorganisiert.

Dies sind tausende von Hallen und Sportplatz- Stunden die an die Vereine verteilt werden müssen. Nebenbei baute sie noch einen großen Gesundheitssportverein auf, für den sie nun wieder als Übungsleiter_in Zeit hat. Die tolle Arbeit der ehemaligen Turmspringer_in war nicht nur von großer Sorgfalt und Zuverlässigkeit geprägt, Margot war immer ansprechbar, freundlich und ein Fels in der Brandung der Sportstättenvergabe.
Zeitweilige leitete sie den Ausschuss für Frauen* und Mädchen* im Sport des Bezirkes und hat dabei viel mitbewegt.
Wir hätten sie gerne noch länger behalten zumal man auf dem Bild nicht sehen kann, wer von uns ins Rente geht :-).

Seit 2003 besucht sie auch regelmäßig LEYLA RENNT und dort sahen wir auch ihre Enkelin aufwachsen die ein sehr großer Fan der Veranstaltung ist und sie hat uns versprochen, dies auch weiterhin zu tun. Die große Sause konnte wegen Corona nicht stattfinden und soll dann noch nachgeholt werden. Danke Margot! Hab ne gute Zeit!

Wir sind froh, dass auch ansonsten das Amt sehr gut besetzt ist, denn wir pflegen eine sehr gute Zusammenarbeit mit dem Sportamt.

(im Bild Vereinsvertreter_innen die auch gleichzeitig im Bezirkssportbund aktiv sind von links nach rechts Mike Hoffmann vom ATV, Margot Bohm, Nina Rose Verbandskoordinatorin und Itong Ehrke, Seitenwechsel)

Zum Seitenanfang